0
Dramatische Szenen: Um Macht, Gewalt, aber auch um Liebe geht es in „Egmont“. - © Bettina Stöss
Dramatische Szenen: Um Macht, Gewalt, aber auch um Liebe geht es in „Egmont“. | © Bettina Stöss

Oper Im Stadttheater in Bielefeld: Niederländischer Freiheitskämpfer

Christian Josts „Egmont“ wird in einer Inszenierung von Nadja Loschky – als Oper in 15 Szenen – zum letzen Mal in dieser Spielzeit in Bielefeld auf die Bühne gebracht.

22.06.2022 | Stand 24.06.2022, 16:23 Uhr

Bielefeld. Mit Bezug auf Goethe und Beethoven setzte Christian Jost dem niederländischen Freiheitskämpfer Graf Egmont ein musikalisches Denkmal. Vor dem historischen Hintergrund der Ereignisse, die zum achtzigjährigen Spanisch-Niederländischen Krieg führten, zeigt Nadja Loschky in ihrer Inszenierung ein überzeitliches Schlachtfeld Europa, in dem, gerade unter dem Deckmantel höchster Kultur, oftmals monströse Verbrechen begangen wurden.

Mehr zum Thema