„Wie kann man es hassen, dass Menschen sich lieben“, fragt eine Demonstrantin (vorne) beim Bielefelder Christopher Street Day auf einem Plakat. - © Sarah Jonek
„Wie kann man es hassen, dass Menschen sich lieben“, fragt eine Demonstrantin (vorne) beim Bielefelder Christopher Street Day auf einem Plakat. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Kommentar Stoppt den Hass gegen Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung!

Entsetzen herrscht über die Übergriffe beim Christopher Street Day. Das dürfen wir nicht hinnehmen.

Stefan Gerold

2015 war ich wirklich stolz auf diese Stadt. Der Jahnplatz hatte sich an einem Januarabend in ein Lichtermeer verwandelt. Nach Pegida-Auftritten und den religiösen Anschlägen in Paris hatte das Bündnis gegen Rechts zu der Kundgebung für ein buntes und weltoffenes Bielefeld aufgerufen. Mehr als 10.000 Menschen waren diesem Aufruf gefolgt. Ein beeindruckendes Foto meines ehemaligen Kollegen Christian Weische von diesem wunderbaren Ereignis haben wir großformatig in unserer Redaktion aufgehängt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema