OB Pit Clausen und Wege-Prokuristin Brigitte Meier haben den Wirtschaftsbericht 2022 vorgestellt. - © Oliver Krato
OB Pit Clausen und Wege-Prokuristin Brigitte Meier haben den Wirtschaftsbericht 2022 vorgestellt. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Zuwachs überdurchschnittlich Mehr Jobs in Bielefeld: Besonders ein Sektor ist trotz Corona gewachsen

Bielefelds Wirtschaft geht es gut. Doch die Folgen von Ukraine-Krieg und Inflation sind noch nicht absehbar.

Michael Schläger

Bielefeld Eigentlich gibt es wenig Grund zum Klagen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs ist in Bielefeld im vergangenen Jahr noch einmal um 3,6 Prozent auf 163.650 angewachsen. Die Arbeitslosigkeit ist deutlich auf zuletzt 7,6 Prozent gesunken, und die Gewerbesteuer sprudelt wie zu besten Hochkonjunkturzeiten. "Wir wissen aber nicht, welche Folgen der Ukraine-Krieg und die steigende Inflation auf die Wirtschaft haben werden", sagte Brigitte Meier, Prokuristin der städtischen Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Wege, jetzt bei der Vorstellung des Wirtschaftsberichts 2022.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema