0
Verpflichtend wird die Aufenthaltserlaubnis für Geflüchtete aus der Ukraine zwar erst Ende August, doch das Dokument ist notwendig, um Hilfen zu bekommen. - © Oliver Krato
Verpflichtend wird die Aufenthaltserlaubnis für Geflüchtete aus der Ukraine zwar erst Ende August, doch das Dokument ist notwendig, um Hilfen zu bekommen. | © Oliver Krato

Aufenthaltserlaubnis für Tausende Bielefeld im Zeitplan: 950 Ukraine-Flüchtlinge in einer Woche registriert

Die Stadt muss aktuell die Neuanmeldung aller Geflüchteter aus der Ukraine in nur drei Wochen abwickeln. Ort der Aktion ist das Alte Rathaus. Kriesenstabsleiter Ingo Nürnberger gibt einen Zwischenstand.

Christine Panhorst
09.05.2022 | Stand 08.05.2022, 17:53 Uhr

Bielefeld-Mitte. Die Stadt arbeitet aktuell auf Hochtouren daran, alle seit Februar angekommen Ukraine-Flüchtlinge neu zu registrieren und ihnen eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen. Eine Mammutaufgabe für die zuständigen Ämter, die mit einem hohen Personalaufwand verbunden ist. Trotzdem läuft es offenbar wie am Schnürchen. "Wir liegen tatsächlich voll im Zeitplan", heißt es nach den ersten knapp zwei Wochen der Registrieraktion von Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG