Der Dachstuhl an der Küsterwiese wurde total zerstört. Bei den Löscharbeiten drang viel Wasser in die Wohnungen ein. - © Privat
Der Dachstuhl an der Küsterwiese wurde total zerstört. Bei den Löscharbeiten drang viel Wasser in die Wohnungen ein. | © Privat

NW Plus Logo Zerstört Weiter obdachlos: Mieter dürfen nach Dachstuhlbrand nur kurz in Wohnungen

Sie flohen vor dem Flammen ohne Hab und Gut. Jetzt durften sie zumindest Kleidung und Lebensmittel aus den Wohnungen holen.

Jens Reichenbach

Bielefeld-Schildesche. Der zerstörerische Dachstuhlbrand an der Küsterwiese im Bielefelder Stadtteil Schildesche hat für die Bewohner des Sechs-Parteien-Hauses auch knapp eine Woche nach dem Ausbruch weiterhin spürbare Folgen. Ohne Hab und Gut sind sie am Montagabend aus ihren Wohnungen geflüchtet. Nach vier Tagen konnten sie leider nur ganz kurz nach Hause zurückkehren.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema