Das Wiesenbad wurde bereits mit frischem Wasser befüllt. Schwimmmeister Louis Schröter kontrolliert, ob dabei alles richtig funktioniert. - © Sarah Jonek Fotografie
Das Wiesenbad wurde bereits mit frischem Wasser befüllt. Schwimmmeister Louis Schröter kontrolliert, ob dabei alles richtig funktioniert. | © Sarah Jonek Fotografie

NW Plus Logo Ab Sonntag Bielefelder Freibadsaison beginnt mit kälterem Wasser und neuem Abo

Was der Eintritt kostet, warum das Wasser im Sport-Becken des Wiesenbads kälter wird und welche Corona-Regeln gelten. Dazu kommt ein brandneues Abo.

Jana Marie Bertermann

Bielefeld. Am Wochenende ist es soweit, die Bielefelder Freibadsaison beginnt. Das Wiesenbad öffnet traditionellerweise immer als erstes seine Türen: am Sonntag, 1. Mai, ab 9 Uhr. Mit seinen 3.700 Kubikmetern Wasser ist es das größte Freibad der Stadt. Die nächsten Freibäder folgen je nach Wetterlage voraussichtlich Mitte Mai.

Vor den Öffnungen gibt es nach dem langen Winter aber eine Menge vorzubereiten: Alles muss gründlich gereinigt, Schäden müssen repariert, das Wasser ausgetauscht, die Außenanlagen aufgehübscht und Technik überprüft werden. "Wir sind gut in der Zeit", sagt beispielsweise Hannelore Pfaff, Vorsitzende des Fördervereins Freibad Gadderbaum.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema