Auf der Ritterstraße könnten Wirte bald wieder außen bedienen - allerdings mit strengeren Auflagen. Und Autos dürften daran vorbeifahren, so wie zu Beginn des Altadt-Tests. Wie schnell, wird noch geprüft. - © Barbara Franke
Auf der Ritterstraße könnten Wirte bald wieder außen bedienen - allerdings mit strengeren Auflagen. Und Autos dürften daran vorbeifahren, so wie zu Beginn des Altadt-Tests. Wie schnell, wird noch geprüft. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bielefeld Große Pläne für Bielefelds Altstadt

Ab Mai könnten Gastronomen an Ritter- oder Goldstraße draußen bedienen - und erste Zusagen sind schon da. Für Autofahrer hat das besondere Folgen.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Der umstrittene Verkehrsversuch ist vorbei. Doch der Traum von einer schöneren Altstadt bleibt. Mit Martin Adamski ist jetzt ein neuer Dezernent im Rathaus für Mobilität und Verkehr zuständig. Und er will Schritt für Schritt für mehr Aufenthaltsqualität im Hufeisen sorgen. Damit das Hand und Fuß hat, schlägt er einen städtebaulichen Wettbewerb vor. Und im Mai könnten erste Wirte auf bisherigen Parkflächen wieder draußen bedienen. Doch dafür gibt es noch Hürden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema