212 Plätze für Flüchtlinge: Das Handwerksbildungszentrum am Kleiberweg wird jetzt Unterkunft. - © Wolfgang Rudolf
212 Plätze für Flüchtlinge: Das Handwerksbildungszentrum am Kleiberweg wird jetzt Unterkunft. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Bielefeld Neue Bleibe für Ukraine-Flüchtlinge

Es gibt nun weitere 212 Plätze im Handwerksbildungszentrum und mehr Wohnungen. Der Schulbesuch der Kinder aus den Unterkünften bleibt Streitthema.

Joachim Uthmann

Bielefeld. 3.890 Flüchtlinge aus der Ukraine sind mittlerweile in Bielefeld angekommen. Die Aufnahme sei bisher gut gelaufen, sagt Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger (SPD): „Aber wir wollen uns auch gut um sie kümmern.“ Und da stößt Bielefeld an erste Grenzen. Deshalb sollen erst mal nur noch Flüchtlinge so aufgenommen werden, die nahe Verwandte in Bielefeld haben. Bei der Unterbringung gibt es Fortschritte. „Wir haben keinen Aufnahmestopp“, betont Nürnberger...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema