Küchenchef Silvio Eberlein muss sich anstrengen, den großen Brotlaib auf dem hölzernen Schieber zu balancieren. Besser ist es, das schwere Teil auf dem Verkaufstresen im Historischen Backspeicher abzulegen. - © Susanne Lahr
Küchenchef Silvio Eberlein muss sich anstrengen, den großen Brotlaib auf dem hölzernen Schieber zu balancieren. Besser ist es, das schwere Teil auf dem Verkaufstresen im Historischen Backspeicher abzulegen. | © Susanne Lahr

NW Plus Logo Bielefelder Hofläden Museumshof Senne: Hier gibt's Bielefelder Heckrind aus dem Glas

Im Historischen Backspeicher des Museumshofes Senne kommen zudem die ungewöhnlichsten Brotkreationen aus dem Steinofen. Platenkuchen, Torten und "Restaurant to go" im Weckglas sind weitere Spezialitäten.

Susanne Lahr

Bielefeld. Mit diesem Brot könnte man glatt einen umhauen – spaßeshalber gesagt. Jede Buschkamp-Kruste wiegt 4,5 Kilogramm. „Das ist sicher das größte und schwerste Brot der Stadt“, sagt Silvio Eberlein und lacht. Er muss schon balancieren, um es auf dem Holzschieber aus dem alten Steinofen zu holen. Neben den Laibern mit dem eingeritzten „B“ gibt es bis zu 20 verschiedene und vor allem auch außergewöhnliche Brotsorten im Historischen Backspeicher auf dem Museumshof Senne – die alle auf traditionelle Handwerksart gebacken werden. „Das ist unser Alleinstellungsmerkmal“, sagt der 49-Jährige selbstbewusst.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema