Rund 50 Einsatzkräfte eilten in den Süden - die Straße wurde komplett gesperrt. - © Charlotte Mahncke
Rund 50 Einsatzkräfte eilten in den Süden - die Straße wurde komplett gesperrt. | © Charlotte Mahncke
NW Plus Logo Einsatz im Bielefelder Süden

Kellerbrand nach folgenschwerem Kurzschluss - mehrere Häuser ohne Strom

Die Feuerwehr ist am Donnerstagmittag nach Sennestadt ausgerückt. Ungewöhnlich: Sogar Stadtwerke-Techniker wurden wegen schwieriger Löscharbeiten alarmiert.

Charlotte Mahncke
Dennis Rother

Bielefeld. Alarm für Feuerwehr, Rettungskräfte und Stadtwerke Bielefeld: Wegen eines folgenschweren Kellerbrandes ist es am frühen Donnerstagmittag gegen 12 Uhr zu einem größeren Einsatz in Bielefeld-Sennestadt gekommen. Ein Mann kam verletzt ins Krankenhaus. Die Flammen sowie die Rauchentwicklung sorgten zudem für Sachschaden in beträchtlicher Höhe, machten ein Einfamilienhaus unbewohnbar - und führten dazu, dass etliche Häuser rund um den Brandort zwischenzeitlich ohne Stromversorgung waren. Denn um das Feuer zu löschen, musste der Strom abgedreht werden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG