Rettungsdienst, Stadtverwaltung, Stadtwerke: So will die Stadt Bielefeld im Omikron-Ernstfall die Infrastruktur aufrecht erhalten. - © Symbolfoto
Rettungsdienst, Stadtverwaltung, Stadtwerke: So will die Stadt Bielefeld im Omikron-Ernstfall die Infrastruktur aufrecht erhalten. | © Symbolfoto
NW Plus Logo Corona

Das sind Bielefelds Notfallpläne für den Omikron-Ernstfall

Die Sorge um einen möglichen Zusammenbruch der kritischen Infrastruktur durch Omikron-Infektionen und Quarantäne geht um. Bielefeld bereitet sich vor.

Bielefeld (buck). Auf der Tagesordnung der Sitzung des städtischen Corona-Krisenstabs stand am Dienstag das Thema „Notfallpläne". Sollte es durch die Omikron-Variante zu einer Infektionswelle und vielen Ausfällen kommen, soll durch die Notfallpläne sichergestellt werden, dass die „kritische Infrastruktur" aufrechterhalten werden kann, heißt es bei der Stadt. „Wir haben ausführlich über mögliche Maßnahmen gesprochen. Dabei ist deutlich geworden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG