Autofahrer müssen dann mit glatten Strecken rechnen und mehr Fahrtzeit einplanen. - © Symbolbild: Pixabay
Autofahrer müssen dann mit glatten Strecken rechnen und mehr Fahrtzeit einplanen. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Warnung

Spiegelglatte Straßen überraschen die Bielefelder

Am Donnerstagabend war die Polizei permanent im Einsatz. Sie bittet alle Verkehrsteilnehmer um äußerste Vorsicht. Sprinter kippt um, Karambolage auf der A33.

Jens Reichenbach
Sara Mattana

Jürgen Mahncke

Bielefeld. Für alle Autofahrer von Jöllenbeck bis Sennestadt galt am Donnerstagabend, 2. Dezember:  Vorsicht, Glatteis! Am Nachmittag ging es los und dann nahmen die Unfälle auf glatten Straßen im gesamten Stadtgebiet kein Ende. Polizei und Abschlepper kamen kaum mit den Arbeiten nach. Erst in der Nacht hatte sich die Lage entspannt. "Bisher sind uns keine weiteren Glätteunfälle bekannt", meldete die Polizei-Leitstelle am frühen Freitagmorgen. Dennoch war auch am Freitag noch Vorsicht angesagt: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte noch bis 10 Uhr vor Glätte auf Bielefelds Straßen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG