Sarah Meyer von der Führerscheinstelle im Raspi-Park zeigt die neue EU-Fahrerlaubnis mit den neuen Klassen (links unten). - © Foto: Andreas Zobe/NW
Sarah Meyer von der Führerscheinstelle im Raspi-Park zeigt die neue EU-Fahrerlaubnis mit den neuen Klassen (links unten). | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo EU-Fahrerlaubnis

Stichtag für alle Bielefelder: Wer nun seinen Führerschein umtauschen muss

Ob grauer "Lappen" oder bunte Plastikkarte - ab Anfang 2022 muss nach und nach alles durch eine einheitliche EU-Version ersetzt werden. Einige Bielefelder Autofahrer haben das bereits getan. Was alle anderen nun wissen müssen.

Silke Kröger

Bielefeld. Anfang nächsten Jahres startet eine gewaltige Umtauschaktion: Die EU-Richtlinie 2006/126/EG schreibt zwingend vor, dass alle Autofahrer in der Union eine einheitliche Fahrerlaubnis bis spätesten 19. Januar 2033 haben müssen. Die soll künftig fälschungssicher sein und in einer Datenbank erfasst werden, um Missbrauch zu vermeiden. Allein in Deutschland betrifft das rund 43 Millionen Dokumente, alle, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden. Deshalb wird das Prozedere hier durch ein Gesetz entzerrt, das einen zeitlichen Stufenplan für Geburts- und Ausstellungsjahre vorgibt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG