Jule Post (20) kann alleine nicht mehr das Haus verlassen. Helfen könnte nur Hündin Fine - doch deren Ausbildung ist viel zu teuer für die Familie. - © Sarah Jonek Fotografie
Jule Post (20) kann alleine nicht mehr das Haus verlassen. Helfen könnte nur Hündin Fine - doch deren Ausbildung ist viel zu teuer für die Familie. | © Sarah Jonek Fotografie
NW Plus Logo #NWhilft

Hilfe benötigt: Junge Bielefelderin kann nicht mehr allein vor die Tür

Jule Post (20) möchte endlich wieder selbstständig sein und sich mit ihren Freunden treffen können. Möglich machen soll das Epilepsie-Warnhündin Fine, aber die muss zuvor noch eine teure Ausbildung absolvieren.

Sara Mattana

Bielefeld. Jule Post ist eine unternehmungslustige junge Frau. Doch seit nun knapp einem Jahr kann die 20-Jährige ohne ihre Eltern oder eine Betreuerin kaum noch vor die Tür, zu schlimm ist ihre Epilepsie mittlerweile geworden. Als sie vier Jahre alt war, brach die Krankheit bei der Bielefelderin aus, die schweren Anfälle verursachten eine geistige Behinderung. Doch die lebensfrohe Jule lernte, mit der Einschränkung zu leben - zumindest, bis der Zeitpunkt kam, an dem sich die Grand-mal-Anfälle nicht mehr ankündigten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema