Maximilian Kneller, Kandidat der AFD, steht im Kunsthallenpark. Im Hintergrund der gesperrte Waldhof. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Maximilian Kneller, Kandidat der AFD, steht im Kunsthallenpark. Im Hintergrund der gesperrte Waldhof. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo 13 Punkte, die Berlin für Bielefeld tun könnte

Maximilian Kneller (AfD): „Den Zivildienst wieder einführen“

Maximilian Kneller kandidiert für die AfD. Er spricht sich für einen Konsumraum für Obdachlose aus. Moderne Atomreaktoren hält er für sinnvoll.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Wie wirken sich Entscheidungen des Bundestages auf die Stadt aus? Was kann Berlin für Bielefeld tun? Vor der Bundestagswahl am 26. September machen sechs Kandidatinnen und Kandidaten von im Rat vertretenen Parteien ihre Positionen zu wichtigen Bielefelder Themen deutlich. Das sind die Standpunkte von Maximilian Kneller (AfD): Migration Bielefeld beteiligt sich am Bündnis „Sichere Häfen in Europa“. Die Städte erklären sich dazu bereit, aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Unterstützen Sie dieses Anliegen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG