Wiebke Esdar, Bundestagsabgeordnete der SPD, steht vor dem Viaduk am Obersee. Foto: Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Wiebke Esdar, Bundestagsabgeordnete der SPD, steht vor dem Viaduk am Obersee. Foto: Andreas Zobe | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo 13 Punkte, die Berlin für Bielefeld tun könnte Wiebke Esdar (SPD): „Pendlerpauschale erhöhen“

Die SPD-Politikerin Wiebke Esdar bewirbt sich zum zweiten Mal um ein Bundestagsmandat. Sie setzt sich für eine Mietpreisbegrenzung und BAföG als Vollzuschuss ein.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Wie wirken sich Entscheidungen des Bundestages auf die Stadt aus? Was kann Berlin für Bielefeld tun? Vor der Bundestagswahl am 26. September machen sechs Kandidatinnen und Kandidaten von im Rat vertretenen Parteien ihre Positionen zu wichtigen Bielefelder Themen deutlich. Das sind die Standpunkte von Wiebke Esdar (SPD): Migration Bielefeld beteiligt sich am Bündnis „Sichere Häfen in Europa". Die Städte erklären sich dazu bereit, aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Unterstützen Sie dieses Anliegen? ...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema