0
Oberbürgermeister Pit Clausen und IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke ziehen zum Auftakt von "Heimat shoppen" mit einem Bollerwagen und weiteren Innenstadtakeuren durch die City. - © Barbara Franke
Oberbürgermeister Pit Clausen und IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke ziehen zum Auftakt von "Heimat shoppen" mit einem Bollerwagen und weiteren Innenstadtakeuren durch die City. | © Barbara Franke

Bielefeld Einsatz für das Herz und die Seele der Stadt

Die Industrie- und Handelskammer OWL startet die Aktion "Heimat shoppen". Zum Auftakt in Bielefeld schauten sich die Initiatoren die Innenstadt persönlich genauer an.

Eike J. Horstmann
15.08.2021 | Stand 15.08.2021, 14:29 Uhr

Bielefeld. Während des Lockdowns haben sich viele Einkaufsstraßen in Geisterstädte verwandelt. Und auch seit den Lockerungen ist noch immer nicht gänzlich wieder das Leben in die Zentren zurückgekehrt. Um Kunden und Besuchern der Innenstädte in ihrem Bezirk auf die Bedeutung und die Rolle des stationären Handels, der Gastronomie und der Dienstleister aufmerksam zu machen, hat die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen (IHK) die Aktion „Heimat shoppen" ins Leben gerufen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG