0
Bei der Kasemattenführung folgt der Blick der Gäste dem Taschenlampensignal von Führerin Sabine Schmidt zum Abluftschacht im Schusterrondell.  - © Sarah Jonek Fotografie
Bei der Kasemattenführung folgt der Blick der Gäste dem Taschenlampensignal von Führerin Sabine Schmidt zum Abluftschacht im Schusterrondell.  | © Sarah Jonek Fotografie

Für Entdecker Turmverlies wird neuer Erlebnisort auf der Sparrenburg

Für die Bielefelder Festungsanlage sind in der Corona-Zeit neue Angebote entwickelt worden. Und die "Biele.Welt.Tour" macht mit einem Trip zu den Vampiren in Transsilvanien dort Halt.

Susanne Lahr
10.08.2021 | Stand 09.08.2021, 18:26 Uhr

Bielefeld. Es ist doch immer wieder verblüffend, den Ursprung von Redewendungen zu erfahren, die wir im Alltag so gerne benutzen. "Die Luft ist rein", diesen Spruch haben wir doch wohl alle schon mal benutzt, ohne gleich eine kriminelle Tat zu planen oder auf der Flucht zu sein. Und wenn uns jemand betuppen wollte, haben wir im besten Fall vorher "Lunte gerochen". Auf der Sparrenburg gehörten diese Redensarten im Mittelalter zum Alltag.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG