NW News

Jetzt installieren

Mit Sandsäcken wurde in Heepen an der Straße "Fohlenwiese" ein Überschwemmungsgebiet geschützt.  - © Jens Reichenbach
Mit Sandsäcken wurde in Heepen an der Straße "Fohlenwiese" ein Überschwemmungsgebiet geschützt.  | © Jens Reichenbach

NW Plus Logo Hochwasser Wie in Bielefeld Notfallpläne gegen den Jahrhundertregen geschmiedet werden

Bislang ist Bielefeld von katastrophalen Niederschlägen verschont geblieben. Doch die Wahrscheinlichkeit für so ein Szenario ist gestiegen. Die Stadt bereitet sich darauf vor.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Die Zeit, in der sich Städte fernab großer Flüsse und Bachläufe vor Hochwasser und Überschwemmungen in Sicherheit wiegen konnten, ist nicht erst seit den katastrophalen Überflutungen in NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern vorbei. Auch in Bielefeld ist es durch den Klimawandel wahrscheinlicher geworden, dass sich Flüsschen wie die Lutter in reißende Ströme verwandeln, oder sich in Senken urplötzlich Seenlandschaften bilden. Und das betrifft nicht nur die Außenbezirke, wie Dagmar Maaß erklärt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema