0
Die Retter in den von der Flutkatastrophe betroffenen Kreisen brauchen dringend Hilfe. - © Charlotte Mahncke
Die Retter in den von der Flutkatastrophe betroffenen Kreisen brauchen dringend Hilfe. | © Charlotte Mahncke

Ausnahmelage Hilfe in der Katastrophe: Bielefelder Feuerwehr eilt nach Euskirchen

Die Feuerwehr ist gerade aus Hagen heimgekommen, da geht es wieder los im Auftrag der Amtshilfe: 150 Feuerwehrleute werden mindestens zwei Tage im Einsatz sein.

Charlotte Mahncke
17.07.2021 | Stand 17.07.2021, 12:21 Uhr

Bielefeld. Zerstörte Straßen, weggeschwemmte Autos: In den Hochwassergebieten wird dringend Hilfe benötigt. Nachdem am Donnerstag 120 freiwillige Feuerwehrleute aus Bielefeld von ihrem Großeinsatz in Hagen zurückgekehrt sind, macht sich nun schon der nächste Trupp bereit für die Reise ins Katastrophengebiet Euskirchen.

Mehr zum Thema