Wegen eines Personalausfalls am Wiesenbad kam es zu langen Wartezeiten - bei brütender Hitze. - © Wolfgang Rudolf (Archiv)
Wegen eines Personalausfalls am Wiesenbad kam es zu langen Wartezeiten - bei brütender Hitze. | © Wolfgang Rudolf (Archiv)
NW Plus Logo Personalausfall

Hunderte Gäste müssen bei brütender Hitze vorm Wiesenbad ausharren

In Bielefeld sind lediglich vier Freibäder geöffnet, da wird es natürlich schnell eng. Dann fällt im Wiesenbad plötzlich Personal aus.

Ansgar Mönter

Bielefeld. Samstagmorgen um 10 Uhr, es geht schon auf die 30 Grad Celsius zu, zahlreiche Menschen wollen ins Wiesenbad. Doch es gibt zeitweise keinen Einlass. Eine Mitarbeiterin musste sich morgens plötzlich krankmelden. Betriebsleiter Louis Schröter eilte laut Stadtwerke-Auskunft sofort herbei, denn schnell hatte sich eine gut 200 Meter lange Menschenschlange vor dem Wiesenbad gebildet. „Unbürokratisch", so Stadtwerke-Sprecherin Kristine Greßhöhner, sei dann gehandelt worden, um die Menschen schnell ins Bad zu lassen. Lesen Sie auch: ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG