Die Polizei schützt die Bielefelder Synagoge an der Detmolder Straße mit einem Streifenwagen. - © Jens Reichenbach
Die Polizei schützt die Bielefelder Synagoge an der Detmolder Straße mit einem Streifenwagen. | © Jens Reichenbach
NW Plus Logo Bielefeld

Brennende Flaggen: Bielefelder Synagoge erhält besonderen Polizeischutz

Brennende Davidstern-Flaggen in Münster, Steinwürfe in Berlin. Die CDU fordert „gemeinsames Aufstehen gegen jede Gewalt" gegen jüdische Mitbürger.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Krise im Palästina-Israel-Konflikt hat längst Deutschland erreicht. Vor Synagogen in Münster, Bonn und Düsseldorf haben Unbekannte israelische Flaggen und Flaggen mit Davidstern angezündet. In Berlin wurde der Eingang einer Synagoge mit Steinen beworfen. Der Staatsschutz ermittelt. Auch in Bielefeld hat die Polizei die politische Lage in Nahost im Auge. Der Schutz der Bielefelder Synagoge an der Detmolder Straße wird aktuell noch intensiver und regelmäßiger von Streifenteams bewacht, hieß es aus dem Kreis der jüdischen Gemeinde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG