So soll es innen im "Harms Markt" aussehen - Ende des Jahres soll hier das Leben toben. - © Mimouni & Oehle GbR + brewittarchitektur
So soll es innen im "Harms Markt" aussehen - Ende des Jahres soll hier das Leben toben. | © Mimouni & Oehle GbR + brewittarchitektur

NW Plus Logo Bielefeld Millionen-Projekt: Bielefeld bekommt noch dieses Jahr eine Markthalle

Das kulinarische Projekt in der Innenstadt kommt gut voran und verspricht auf 1.500 Quadratmetern ein ganz besonderes Angebot.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Jetzt erst recht. Das ist rund um die neue Markthalle oft zu hören. Die Pandemie soll das kulinarische Ausrufezeichen in der Innenstadt nicht kleiner, sondern größer werden lassen. Und so geht Christoph Buse als einer der drei Gesellschafter des Betreibers davon aus, „dass die Markthalle wie geplant 2021 eröffnet" – im November, als „Harms Markt". Gemeinsam mit Eduard Dörrenberg (Dr. Wolff Gruppe) und Andreas von Estorff aus Barcelona (Modelmanagement) ist Bautra-Chef Buse als Gesellschafter der „Pioneers Space GmbH" in dem Millionen-Projekt aktiv. Und optimistisch: „Das Interesse ist groß, wir kommen gut voran, wir schaffen hier den neuen gastronomischen Mittelpunkt der Stadt."

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema