In den sozialen Netzwerken ist eine wütende Diskussion über gesichtete Corona-Verstöße vor einer Moschee-Gemeinde an der Windelsbleicher Straße entbrannt. - © Symbolfoto: David Knapp
In den sozialen Netzwerken ist eine wütende Diskussion über gesichtete Corona-Verstöße vor einer Moschee-Gemeinde an der Windelsbleicher Straße entbrannt. | © Symbolfoto: David Knapp

NW Plus Logo Bielefeld Aufregung um Moschee-Besucher ohne Maske

Augenzeugen berichten von Auflauf und Verstößen gegen die Coronaschutzbestimmungen. Die Behörden sehen bisher keine Verstöße.

Jens Reichenbach

Bielefeld-Brackwede. Nachdem sich am Karfreitag, 2. April, mittags auch die Moscheen zum Freitagsgebet gefüllt hatten, entbrannte in den sozialen Medien eine wütende Diskussion über Nachlässigkeiten und Corona-Ignoranz. Mehrere Augenzeugen berichteten dort, dass vor den muslimischen Gotteshäusern an der Windelsbleicher Straße relativ wenig Interesse zu erkennen sei, Abstandsregeln und Mundschutzgebote einzuhalten. Insbesondere rund 50 Gläubige „mit und ohne Masken" vor der Hicret-Moschee veranlassten einen Anwohner zu der sarkastischen Frage...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren