Staatsanwaltschaft und Mordkommission warfen dem damals 14-jährigen Mädchen versuchten Mord vor. - © Symbolfoto: Barbara Franke
Staatsanwaltschaft und Mordkommission warfen dem damals 14-jährigen Mädchen versuchten Mord vor. | © Symbolfoto: Barbara Franke
NW Plus Logo Bielefeld

Jugendliche sticht mit Messer auf Freundin ein und erhält mildes Urteil

Zwei Freundinnen treffen sich im Treppenhaus. Plötzlich wird die 14-Jährige so zornig, dass sie ein Messer greift und zwölfmal auf ihre Schulfreundin einsticht und diese lebensgefährlich verletzt.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Im Prozess um einen versuchten Mord unter zwei Schulfreundinnen in Bielefeld ist am Mittwoch vor dem Landgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Urteil gefällt worden. Weil sie von der möglichen Tötungsabsicht zurücktrat, erhielt die Jugendliche keine Jugendhaftstrafe, berichtete Landgerichtssprecher Guiskard Eisenberg. Angeklagt war eine inzwischen 15-jährige Bielefelderin, die am Abend des 26. April 2020 ihre beste Freundin bei sich zu Hause im Treppenhaus nach einem Treffen offenbar völlig unerwartet ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG