Masken in einer verwaisten Schule. Menschen sind verunsichert, weil Maßnahmen von Woche zu Woche nachgebessert werden und eine Langzeitstrategie fehlt. - © imago images/Kirchner-Media
Masken in einer verwaisten Schule. Menschen sind verunsichert, weil Maßnahmen von Woche zu Woche nachgebessert werden und eine Langzeitstrategie fehlt. | © imago images/Kirchner-Media

NW Plus Logo Kommentar Verbote, Drohungen, Strafen: Bielefelds Corona-Krisenmanager kommunizieren zu schlecht

Abwerten und bestrafen: Das war die Reaktion der NRW-Politik auf die Winterberg-Wintersportler. Es zeigt exemplarisch, was derzeit falsch läuft - deutschlandweit. Nicht jeder Kritiker drakonischer Corona-Maßnahmen ist ein Verschwörungstheoretiker.

Heike Krüger

Bielefeld. Wir stecken in einer schwierigen Pandemie-Phase: Einerseits ein Lichtstrahl am Horizont – verheißungsvolle Impfstoffe, die den Ausnahmezustand beenden sollen. Andererseits müssen die Menschen noch eine ganze Weile durchhalten. Besonders die Virus-Mutationen machen Sorge. Das Durchhalten soll mittels eines ganzen Bündels frisch verlängerter „Maßnahmen" gelingen. Das Mittel der Wahl – ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.