- © Symbolbild: Pexels
| © Symbolbild: Pexels
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelder Nachtleben tot: Pandemie übertrifft schlimmste Befürchtungen der Disko-Betreiber

Seit mehr als zehn Monaten liegt das Nachtleben auf Eis. Mit einer baldigen Wiedereröffnung ist nicht zu rechnen - Mieten und Personal müssen aber weiter bezahlt werden. Ein Club hat schon um Hilfe seiner Gäste gebeten.

Julia Lichtnecker

Bielefeld. Seit mehr als zehn Monaten liegt das Nachtleben in Bielefeld auf Eis. Mit einer baldigen Wiedereröffnung ist angesichts des hohen Covid-Infektionsgeschehens nicht zu rechnen. Gleichzeitig sind Mieten für die großen Hallen fällig, auch Personal muss zum Teil weiter bezahlt werden. Droht also bald das große Club-Sterben? "Die Lage ist angespannt, aktuell mangelt es an Perspektiven", sagt Ivo Klumpp, Geschäftsführer des Stereo am Boulevard. Denn die staatlichen Finanzhilfen, die seitens der Bundesregierung versprochen wurden, sind bis dato nur in kleinen Teilen ausgezahlt worden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema