Wer an Weihnachten alleine ist, für den können die Tage lang werden. - © Pixabay
Wer an Weihnachten alleine ist, für den können die Tage lang werden. | © Pixabay
NW Plus Logo Bielefeld

Weihnachten allein daheim? Ein Ratgeber gegen den Frust zum Fest

Für einsame Menschen wird das Fest zu einer Herausforderung, denn öffentliche Feiern wird es im Corona-Jahr nicht geben. „Das tut weh“, sagt Ulrich Wienstroth vom Bielefelder Tisch. Es gibt dennoch Angebote.

Ariane Mönikes

Bielefeld. Es wird kein Fest wie 2019 – Weihnachten ist in diesem Jahr anders. Viele fühlen sich einsamer denn je, denn in der Corona-Pandemie sind keine Treffen im großen Rahmen erlaubt. Für Menschen, die alleine leben, ist das ganz besonders bitter, denn sie haben womöglich über die Festtage gar keine sozialen Kontakte. So wurde auch das traditionelle Angebot „Heiligabend gemeinsam feiern", veranstaltet von der Bartholomäus-Kirchengemeinde Brackwede und dem Treffpunkt Alter, in diesem Jahr gestrichen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG