Schwerer Unfall an der Haltestelle Landgericht: Der Pedelec-Fahrer prallte gegen die Stadtbahn und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. - © Christian Mathiesen
Schwerer Unfall an der Haltestelle Landgericht: Der Pedelec-Fahrer prallte gegen die Stadtbahn und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. | © Christian Mathiesen
NW Plus Logo Bielefeld

Stadtbahnunfall: Warum übersehen Menschen am Landgericht die Stadtbahn?

Ärzte kämpfen weiter um das Leben des 39-Jährigen. Mehrere ähnliche Unfälle in der Vergangenheit.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Nach dem schweren Stadtbahnunfall am Niederwall musste die Polizei am Montag eine wesentliche Information korrigieren. Der lebensgefährlich verletzte Radler ist nicht tot. Das bestätigte Behördensprecher Fabian Rickel. Durch einen Kommunikationsfehler zwischen Krankenhaus und Polizei wurde am Sonntagabend von verschiedenen unabhängigen Seiten irrtümlich mitgeteilt, dass der 39-jährige Bielefelder, der beim Überqueren der Gleise auf Höhe der Haltestelle Landgericht von der Stadtbahnlinie 2 erfasst und lebensgefährlich verletzt wurde, im Krankenhaus gestorben sei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG