0
Da lief der Ball noch: Aytürk Gecim (l.) und sein MCH Futsal Club Sennestadt, hier im Spiel gegen Königsborn, können derzeit nur auf die Einführung der Bundesliga hoffen. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Da lief der Ball noch: Aytürk Gecim (l.) und sein MCH Futsal Club Sennestadt, hier im Spiel gegen Königsborn, können derzeit nur auf die Einführung der Bundesliga hoffen. | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld Bielefelder Futsaler bangen um Bundesliga-Quali wegen des Lockdowns

Die Unterbrechung der Regionalliga West könnte für den MCH Futsal Club den Aufstieg gefährden. Fortsetzung und Perspektive der Saison sind derzeit völlig offen.

Nicole Bentrup
29.11.2020 | Stand 29.11.2020, 18:27 Uhr

Bielefeld. Die Unterbrechung der Futsal-Regionalliga-Saison war absehbar. Bereits während der ersten fünf angesetzten Spieltage noch vor November gab es jeweils mindestens eine Spielabsage wegen Corona-Verdachtsfällen. Als Hallensport hat es Futsal nun bei der erhofften Wiederaufnahme noch einmal schwerer als der klassische Fußball. Besonders unangenehm ist die Angelegenheit, weil in der unterbrochenen Saison nicht nur der Titel des westdeutschen Meisters vergeben wird, sondern es auch um Startplätze in der Bundesliga geht.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group