0
Auf diesem kleine Platz im Queller Breedenviertel  steht bereits eine Bank mit dem Namen des Hauptgefreiten Martin Augustyniak.  - © Andreas Zobe
Auf diesem kleine Platz im Queller Breedenviertel  steht bereits eine Bank mit dem Namen des Hauptgefreiten Martin Augustyniak.  | © Andreas Zobe

Bielefeld SPD rudert zurück: Soldat Martin Augustyniak bekommt doch seinen Platz

Negativ-Entscheidung hat zu einer bundesweiten Welle der Empörung geführt, die die Bielefelder SPD überrollt hat. Offizielle Entschuldigung bei der Familie.

Susanne Lahr
26.08.2020 | Stand 26.08.2020, 21:08 Uhr

Bielefeld. Nun soll es doch den Martin-Augustyniak-Platz in Bielefeld geben. Die SPD ist von den Reaktionen auf ihren Beschluss, von der Namensgebung Abstand zu nehmen, förmlich überrollt worden. Bundesweit haben Medien berichtet. Auch Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) hat sich eingeschaltet, die Fehlentscheidung kritisiert und die Bezirksbürgermeisterin um Korrektur gebeten. Sogar Schauspieler Til Schweiger hat dazu eine Meinung .

Mehr zum Thema