0
Neue Baugebiete: Hemmungsloser Flächenfraß oder soziale Notwendigkeit? - © Jens Reddeker
Neue Baugebiete: Hemmungsloser Flächenfraß oder soziale Notwendigkeit? | © Jens Reddeker

Kommunalwahl in Bielefeld Parteiencheck: Bauboom und Mietwahnsinn - wie wird das Wohnen in Bielefeld wieder günstiger?

Wie viel neue Baugrundstücke braucht Bielefeld und wo sollen sie liegen. Darum streiten die Parteien.

Sebastian Kaiser
25.08.2020 | Stand 25.08.2020, 02:24 Uhr

Bielefeld. Die Stadt wächst, der Bedarf an Wohnraum auch. Und Wohnen wird immer teurer. Fast 38 Prozent der Bielefelder Mieter müssen über 30 Prozent ihres Verdienstes fürs Wohnen opfern, fast 16 Prozent sogar über 40 Prozent. Grund sind nicht nur die hohen Preise, sondern auch das knappe Angebot.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group