Die Kita-Schließung in Brackwede beunruhigt Bielefelder Eltern. - © Pixabay Creative Commons (Symbolbild)
Die Kita-Schließung in Brackwede beunruhigt Bielefelder Eltern. | © Pixabay Creative Commons (Symbolbild)

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Eltern zum Corona-Ausbruch: "Kitas sind keine Hotspots"

Der jüngste Covid-19-Fall in der Kita Brock beinhalte zwei wichtige Lehren, findet eine Sprecherin der Kita-Eltern in der Stadt. Der Fall "Kita Brock" zeige zudem ein grundsätzliches Problem auf.

Christine Panhorst

Bielefeld. Vor einer Stigmatisierung von Kitas als mögliche Corona-Infektionsherde warnt die Vorsitzende des Jungendamts-Elternbeirats Susann Purucker. Angesichts der jüngsten Schließung der Kita Brock nach einem positiven Testergebnis betont Purucker im Namen der Bielefelder Kita-Eltern: "Kitas sind keine Corona-Hotspots." Wenn nach Wochen der Kita-Öffnungen in einer einzigen Einrichtung, ein einzelner Fall eines infizierten Kindes bekannt werde, sei das im Verhältnis zu 14.000 Kita-Kindern insgesamt in der Stadt zu betrachten und so zu bewerten...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group