So in etwa hat die Wallanlage rund um das Römerlager ausgesehen. Jeder Soldat musste etliche Holzelemente mit sich tragen, die zum Zaun miteinander verbunden wurden. - © LWL/Peter Jülich
So in etwa hat die Wallanlage rund um das Römerlager ausgesehen. Jeder Soldat musste etliche Holzelemente mit sich tragen, die zum Zaun miteinander verbunden wurden. | © LWL/Peter Jülich

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Römerlager soll digital zum Leben erweckt werden

Spektakulärer Fund bislang noch nicht touristisch erlebbar. Ideen gibt es viele: "Varus Talk", Wimmelbild, Rollenspiel und Augmented Reality. Die Umsetzung muss allerdings warten.

Susanne Lahr

Bielefeld. Mit einem Sensationsfund konnten die Archäologen vor gut einem Jahr in Bielefeld aufwarten: In Sennestadt war an unerwarteter Stelle ein Feldlager der Römer entdeckt worden, in dem einst die Truppen des Kaisers Augustus auf ihrem Zug nach Norden kampiert hatten. Die Nachricht hatte großes öffentliches Interesse hervorgerufen, viele Geschichtsinteressierte hatten an Führungen teilgenommen. Doch seither lässt das versprochene touristische Konzept, das das Römerlager erlebbar machen soll, auf sich warten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema