0
Timo Kölling, Dennis Kaupmann, Joel Sprenger und Tobias Lehmann (von links) testen an Dummy "Kemar" ihren entwickelten Gehörschutz in der Akustikkabine. - © Nadine Uphoff
Timo Kölling, Dennis Kaupmann, Joel Sprenger und Tobias Lehmann (von links) testen an Dummy "Kemar" ihren entwickelten Gehörschutz in der Akustikkabine. | © Nadine Uphoff

Bielefeld Ein Bielefelder Start-up will Lärmgeplagten helfen

Die Mitglieder von „BitVox“ haben sich über das Förderprogramm der Stiftung Studienfonds OWL kennengelernt.

Nadine Uphoff
04.08.2019 | Stand 20.08.2019, 12:37 Uhr

Bielefeld. Stipendien bieten vor allem finanzielle Entlastung. Doch hinter der Förderung steckt mehr. Die Bielefelder Tobias Lehmann und Dennis Kaupmann haben das Netzwerk der Stiftung Studienfonds OWL für Unterstützung bei der Unternehmensgründung genutzt. Mit Erfolg, denn mit ihrem Start-up „BitVox" wollen sie neue Maßstäbe im Gehörschutz für die Industrie setzen.

realisiert durch evolver group