0
Der Verkehr staute sich bis zum Willy-Brandt-Platz. - © Privat
Der Verkehr staute sich bis zum Willy-Brandt-Platz. | © Privat

Bielefeld Hochzeitskorso legt Bielefelder Jahnplatz lahm

Jens Reichenbach
05.07.2019 | Stand 06.07.2019, 07:27 Uhr
Alexandra Buck

Stefan Becker

Bielefeld. Eine Hochzeitsgesellschaft mit mehr als 20 Gästen hat am Freitagabend gegen 18.30 Uhr über längere Zeit den Bielefelder Jahnplatz blockiert - und Fotos geschossen. Stau bis zum Willy-Brandt-Platz Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich bis zum Kreisverkehr am Willy-Brandt-Platz. Die Verkehrsteilnehmer wichen mangels Alternative teilweise auf die Umweltspur aus. Auch nicht schön: Die Gesellschaft ließ auf der Abbiegespur für die Fahrradfahrer leere Flaschen stehen. Zeugen berichteten von dem äußerst ausladenden Kleid der Braut: Drei Mann waren nötig, die Robe wieder in die Stretch-Limo zu schieben. Als Polizeibeamte der Wache Ost vom Kesselbrink mit drei Streifenwagen am Jahnplatz eintrafen, war die Gesellschaft bereits weitergezogen. Die erste Fahndung verlief erfolglos. Gegen die Straßenblockierer wird laut Polizei nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Derzeit wertet die Polizei Fotos aus, die Passanten an das Verkehrskommissariat geschickt haben. Die Beamten versuchen, die Halter der Fahrzeuge festzustellen, um dann entsprechende Ermittlungsverfahren einzuleiten. Polizei ist auf der Suche Später zogen die "Feiernden" weiter zur Detmolder Straße und "pöbelten", wie ein Beobachter der Szenen uns berichtet. "Sie hupen, hören laut Musik, das ist ja noch ok. Das Fahrverhalten allerdings ist problematisch. Sie halten, fahren wieder an, bremsen und überholen andere Verkehrsteilnehmer." Anschließend soll der Hochzeitskorso über den Ostwestfalendamm weiter in Richtung Quelle gefahren sein. Ein Verkehrskommissariat des Polizeipräsidiums hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter Tel. (05 21) 54 50 zu melden. Immer größeres Problem Ausufernde Hochzeitskorsos entwickeln sich in der letzten Zeit in ganz Ostwestfalen-Lippe zu einem großen Problem für die Polizei - immer wieder gefährden die Hochzeitsgesellschaften andere Verkehrsteilnehmer mit ihren teils waghalsigen Aktionen. Jüngst stoppte die Bielefelder Polizei einen Korso auf dem Ostwestfalendamm. Wie auf dem Jahnplatz hielten die Feiernden mitten auf der Schnellstraße an und machten Fotos.

realisiert durch evolver group