0
Neun Demonstranten stürmen das WDR-Studio, um auf die Hungerstreikenden in der Türkei aufmerksam zu machen. Die Besatzungen von elf Polizeiwagen eilen zur Lortzingstraße, um die Situation zu deeskalieren. - © Jens Reichenbach
Neun Demonstranten stürmen das WDR-Studio, um auf die Hungerstreikenden in der Türkei aufmerksam zu machen. Die Besatzungen von elf Polizeiwagen eilen zur Lortzingstraße, um die Situation zu deeskalieren. | © Jens Reichenbach

Bielefeld Polizeieinsatz: Demonstranten stürmen Bielefelder WDR-Studio

Kurdische und linke Aktivisten wollen Berichterstattung über Hungerstreik in türkischen Gefängnissen erzwingen

Jens Reichenbach
11.01.2019 | Stand 18.01.2019, 12:21 Uhr |

Bielefeld. Ungewöhnlicher Vorfall im Studio Bielefeld des WDR an der Lortzingstraße. Kurz nach 11.30 Uhr stürmen neun kurdische und linke Aktivisten in den Eingangsbereich des Studios. Ihr Ziel: Eine Fernsehberichterstattung über die Hungerstreikenden in der Türkei.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group