0
Insgesamt leben in Bielefeld Menschen aus 160 Nationen. - © Jens Reddeker
Insgesamt leben in Bielefeld Menschen aus 160 Nationen. | © Jens Reddeker

Bielefeld Jeder dritte Bielefelder inzwischen mit Migrationshintergrund

Gefühl gegen Fakten: Eine neue Studie soll ablesbar machen, wie gut Integration in Bielefeld gelingt - und wartet mit Überraschungen auf. Das klassische Familienmodell profitiert und es gibt große Ungleichheiten

Christine Panhorst
29.10.2018 | Stand 29.10.2018, 11:59 Uhr

Bielefeld. Weil Langzeituntersuchungen fehlen, bestimmen häufig gefühlte Gewissheiten statt Fakten die Debatten um Zuwanderung und Integration. Die Stadt hat deshalb eine eigene Studie in Auftrag gegeben, die erfassen soll, wie Menschen mit ausländischen Wurzeln in der Stadt leben. Und wo es hapert. Entstanden ist ein beeindruckendes Zahlenwerk, das erstmals einen differenzierteren Blick auf Migration in Bielefeld erlaubt - und manche Überraschung bereithält.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group