0
Großeinsatz gegen Autoschieber: Polizisten überprüfen an der deutsch-polnischen Grenze hochwertige Fahrzeuge. Viele Täter weichen nun nach Tschechien aus. - © dpa
Großeinsatz gegen Autoschieber: Polizisten überprüfen an der deutsch-polnischen Grenze hochwertige Fahrzeuge. Viele Täter weichen nun nach Tschechien aus. | © dpa

Bielefeld Klauen, umrüsten, exportieren: Seltener Einblick in Autoschieber-Banden

Technisch versierte Kriminelle verwandeln ihre Beute in völlig saubere Dubletten und führen sie auf legalen Wegen aus. Ein Teil der Beute landet in Tadschikistan - und kehrt nie wieder zurück

Jens Reichenbach
11.10.2018 | Stand 11.10.2018, 23:17 Uhr

Bielefeld. Die Zahl der Diebstähle vor allem hochwertiger, neuer Autos in Bielefeld schießt wie berichtet in die Höhe. Sollte der Trend der "Komplettentwendungen" in diesem Jahr weiter anhalten, wird in Bielefeld voraussichtlich die höchste Diebstahlquote der vergangenen fünf Jahre erreicht. 2017 lag die Summe noch bei 99, 2014 bei 103. Doch wer steckt eigentlich hinter den Diebstählen, woher kommt das hochprofessionelle technische Know-how der Täter und wie gehen die Autoklauer eigentlich vor?

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group