0
Viele Fotos werden vor der Veröffentlichung in sozialen Medien nachbearbeitet, damit Personen bestimmten Schönheitsidealen entsprechen.  - © picture alliance / dpa Themendienst
Viele Fotos werden vor der Veröffentlichung in sozialen Medien nachbearbeitet, damit Personen bestimmten Schönheitsidealen entsprechen.  | © picture alliance / dpa Themendienst

Schönheit Norwegen verpflichtet Influencer, auf Fotobearbeitungen hinzuweisen

Die Maßnahme richtet sich gegen die Illusion perfekter Schönheit, die Konsequenzen für das Wohlbefinden gerade junger Menschen hat

Talin Dilsizyan
05.07.2021 | Stand 05.07.2021, 19:07 Uhr

Oslo. Straffe, makellose Haut, ein ebenmäßiger Teint, ohne jegliche Flecken, eine schlanke Figur - in Magazinen, Werbung, sozialen Medien wird für die Illusion von perfekter Schönheit oft Bildbearbeitung angewendet. Norwegen hat nun ein Gesetz verabschiedet, dass dazu verpflichtet, diese Form der Manipulation offenzulegen.

Mehr zum Thema