Immer weniger Frauen möchten mit der Antibabypille verhüten. - © picture alliance / dpa Themendienst
Immer weniger Frauen möchten mit der Antibabypille verhüten. | © picture alliance / dpa Themendienst
NW Plus Logo Junge Frauen gegen Hormone

Verhütung: Wie Social Media die Sicht auf die Antibabypille verändert

Früher war sie ein Lifestyle-Produkt, heute ist sie fast verrufen. Ein Mediziner erklärt, warum die sozialen Medien die Wahl der Verhütungsmethode beeinflussen können. Und wieso das gefährlich ist.

Larissa Kirchhoff

Bielefeld. Seit Jahren verzeichnen Krankenkassen rückläufige Anteile der Frauen, die die Pille als Verhütungsmethode wählen. Währenddessen steigt die Nachfrage nach hormonfreien Präparaten. Dass diese allerdings nicht immer zwingend besser sind und dass auch viel Werbung dahintersteckt, verrät ein Bielefelder Gynäkologe. In Frankreich ist die Antibabypille für Frauen unter 25 Jahren seit Kurzem kostenlos. Die Kosten für die hormonelle Verhütung für diese Altersgruppe wird nach Regierungsangaben dann die Krankenkasse übernehmen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG