0
Ein Esszimmer im Führerbunker, nachgebaut in der Virtuellen Realität. - © NordVR
Ein Esszimmer im Führerbunker, nachgebaut in der Virtuellen Realität. | © NordVR

Medien Virtuelle Realität: Doku soll Hitlers Führerbunker erlebbar machen

Entwickler wollen anschaulich machen, warum nichts an den "jämmerlichen" letzten Tagen der NS-Führung zum Mythos taugt. Historiker haben starke Bedenken

Björn Vahle
28.01.2019 | Stand 28.01.2019, 20:10 Uhr

Hannover. Warum sollte man einen Ort erlebbar machen, an dem Menschen unvorstellbare Ängste litten? Und genauso unvorstellbare Gräueltaten begingen? Mit "Führerbunker VR" soll genau das möglich werden. Das Virtual-Reality-Projekt soll gewissermaßen eine am Computer begehbare, historisch authentische Dokumentation werden. Kann das funktionieren?

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group