Großer Andrang in der Halle 8 auf der Gamescom in Köln. - © picture alliance/imageBROKER
Großer Andrang in der Halle 8 auf der Gamescom in Köln. | © picture alliance/imageBROKER

Köln Gamescom-Besucher soll Notdurft in Tüte verrichtet haben - Unternehmen dementiert

Um seinen Platz in der "Fortnite"-Schlange nicht zu verlieren, habe der junge Mann kurzerhand zur Tüte gegriffen. Spieleentwickler Epic Games glaubt nicht an den Fall.

Köln (mat). Donnerstagnachmittag auf der Gamescom. Hunderte Gamer tummeln sich in Halle 8, als plötzlich ein unangenehmer Geruch durch das Gebäude zieht. Wieso, warum und weshalb, weiß bis heute niemand so genau - aber die passende Geschichte dazu teilt sich seit Freitagmorgen rasant auf Twitter: Ein Besucher soll auf der Spielemesse sein großes Geschäft in einer Tüte verrichtet haben - mit ziemlich ekeligen Folgen. Der junge Mann habe, so die Geschichte, am Donnerstag in der Schlange zum Erfolgsspiel "Fortnite" angestanden. Weil er dort seinen Platz nicht aufgeben wollten, um zur Toilette zu gehen, habe der Gamer kurzerhand die Tüte zur Hilfe genommen. Diese soll er anschließend auf dem Boden liegen gelassen haben. Wie das Gaming-Magazin "Playnation" berichtet, seien daraufhin mehrere Besucher auf die Tüte getreten und hätten den Inhalt in der ganzen Halle verteilt. Danach habe die ganze Halle 8 so nach Kot gestunken, dass sich ein Kind gar erbrechen musste. Epic Games dementiert den Fall Was ist dran an der Story? Nick Chester, PR-Chef von Epic Games, dementierte den Vorfall am Freitag auf Twitter. "Ich kann nicht glauben, dass ich das twittern muss, aber das ist nicht passiert", schrieb er. Epic Games ist der Entwickler des Spiels "Fortnite". Auch diverse Spieleblogs machen inzwischen einen Rückzieher: Der Fall habe sich wohl ein bisschen auf Twitter hochgeschaukelt. Der Gestank sei zwar in der Halle gewesen - die Geschichte aber wohl frei erfunden. Ob wahr oder nicht - im sozialen Netzwerk sorgt der Fall am Freitag für jede Menge Erheiterung: Follwer-Power: Hab eine Tüte am Fortnite-Stand vergessen. Hat sie jemand gefunden? #Gamescom18 — Etienne Gardé (@EtienneToGo) 24. August 2018 Andere Nutzer wünschen der Gamescom mit der Aktion lapidar "alles Gute zum zehnten Geburtstag". Das Motto des Fortnite-Standes lautete am Ereignis-Tag übrigens, passenderweise, "Feuer frei".

realisiert durch evolver group