Strahlt: Maribel Illig ist neue Geschäftsführerin. Dahinter Hauptgeschäftsführer Michael Heesing, Präsidentin Lena Strothmann. - © Andreas Frücht
Strahlt: Maribel Illig ist neue Geschäftsführerin. Dahinter Hauptgeschäftsführer Michael Heesing, Präsidentin Lena Strothmann. | © Andreas Frücht

Bielefeld Ostwestfalens Handwerk derzeit in Bestform

Vollversammlung: Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ist zufrieden mit der Konjunktur in OWL / Maribel Illig neue Geschäftsführerin

Freya Köhring

Bielefeld. „Die Handwerkskonjunktur in OWL läuft weiter auf Hochtouren", sagte Kammerpräsidentin Lena Strothmann. Der Investitionsklima-Index sei mit 87,4 Punkten auf dem höchsten Stand seit 1991, und das Beschäftigungsklima weise mit 93,5 Punkten den höchsten Wert seit dem ersten Konjunkturbericht im Jahr 1976 auf. 93 Prozent der regionalen Handwerksunternehmen seien zudem zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Fachkräftemangel ist Geschäftsrisiko Nummer Eins Bundesweit ist das Handwerk im Aufwind, so Strothmann: Die Konjunkturlage sei noch nie so gut beurteilt worden. Dennoch gebe es Sorgen. „Der Fachkräftemangel ist für Betriebe mittlerweile zum Geschäftsrisiko Nummer Eins geworden", sagte die Präsidentin. Damit einher ginge das Thema Unternehmensnachfolge. Rund 3.500 Betriebsübergaben stünden in den nächsten Jahren in der Region an, doch Nachfolger fehlten. Um dem entgegenzuwirken fordern die Handwerksorganisationen nach dem Hochschulpaket nun ein Berufsbildungspaket, um die berufliche Aus- und Weiterbildung zu fördern und attraktiver zu machen. Insgesamt kommt Lena Strothmann zu dem Schluss: „Das Handwerk ist in Bestform. Bei uns gibt es weiterhin viel zu tun." Maribel Illig übernimmt Leitung des Berufsbildungszentrums Die Vollversammlung wählte Maribel Illig zur neuen Geschäftsführerin. Die 47-jährige Hamburgerin studierte Volkswirtschaft in Göttingen, wo sie auch promovierte. Zunächst arbeitete sie für die Handwerkskammer in Oldenburg, bevor sie 2006 zur Handwerkskammer OWL als stellvertretende Leiterin des Berufsbildungszentrums (BBZ) wechselte. Ab August übernimmt sie die Leitung des BBZ von Detlef Helfer, der in den Ruhestand geht. Von 2011 bis 2015 hatte Maribel Illig die Projektleitung für den Neubau Campus Handwerk inne – ein Projekt mit Baukosten von 60,64 Millionen Euro. Hier gab es nach der Fertigstellung noch einige kleinere Missstände, betroffen war besonders die Lüftungsanlage. „Die wurde inzwischen fertiggestellt, die Mängel sind beseitigt", so Illig. Auch die anderen Mängel würden nach und nach ausgebessert. „Das ist aber völlig normal für so einen komplexen Bau." Mehrkosten seien dadurch nicht entstanden. Jetzt freue sie sich auf ihre neue Aufgabe.

realisiert durch evolver group