Die Räume des Türkischen Vereins an der Kaiserstraße sind beschmiert worden. Auch Fensterscheiben gingen zu Bruch. MT- - © Foto: Stefan Koch
Die Räume des Türkischen Vereins an der Kaiserstraße sind beschmiert worden. Auch Fensterscheiben gingen zu Bruch. MT- | © Foto: Stefan Koch

Minden Unbekannte beschmieren und zerstören Ditib-Gebäude in Minden

Jan Henning Rogge

Minden. In der Nacht zu Montag, einen Tag nach Beginn der türkischen Militäroffensive in Syrien sind die Räume des Türkischen Vereins Ditib an der Kaiserstraße in Minden mit Farbe beschmiert und beschädigt worden. Auch Fenster wurden eingeworfen. Wie die Polizei auf Anfrage des Mindener Tageblatts mitteilt, hatten Zeugen gegen 2.45 Uhr mehrere dunkel gekleidete Menschen bemerkt, die offenbar mit Farbgläsern und Steinen die Scheiben bewarfen und riefen die Polizei. Offenbar in kurdischer Sprache wurde außerdem ein Schriftzug in roter Farbe an die Wand geschrieben. Wie die Polizei weiter mitteilt, ermittelt inzwischen der Staatsschutz. Ditib ist die größte islamische Dachorganisation Deutschlands. Sie ist in Deutschland wegen ihrer Nähe zur türkischen Regierung unter Druck und wird von Kritikern als verlängerter Arm von Präsident Recep Tayyip Erdogan angesehen.

realisiert durch evolver group