Prada Meinhoff: Christin Nichols und René Riewer im Dolbi. Die ungewohnte Mischung aus Punk-Rock und Elektrobeats kam an. - © Ralf Bittner
Prada Meinhoff: Christin Nichols und René Riewer im Dolbi. Die ungewohnte Mischung aus Punk-Rock und Elektrobeats kam an. | © Ralf Bittner

Bünde "Prada Meinhoff" machen einen Tourabstecher ins Dolbi

Konzert: Mit nur einer Single und einer Handvoll Songs beweist das Duo, dass Musik rockbar ist

Bünde. "Kommt nach vorne oder ich nenn' euch alle beim Namen", fordert Christin Nichols, eine Hälfte der Berliner Band "Prada Meinhoff" die gut 80 Gäste in der Musikkneipe Dolbi auf. Mit ihrem Partner René Riewer an Bass und Elektronik erfüllt sich die Schauspielerin, die am Gymnasium am Markt ihr Abitur machte, einen Traum: "Ich wollte schon lange eine Rockband haben." Mitte 2015 lernte sich das Duo über einen Musikerfreund kennen und arbeitet seither gemeinsam an dem Projekt. Multiinstrumentalist Riewer schreibt und spielt die Musik und baut die elektronischen Beats, von Nichols stammen die deutschen Texte. Obwohl das Duo erst im August die erste Single "Dreck" veröffentlichte, sind Nichols und Riewer bereits auf einer zehntägigen Deutschlandtour mit der Band "Tüsn". Den freien Abend nutzen die beiden für einen Stopp in Bünde. "Masken ab!" heißt der erste Song, der die Richtung vorgibt...

realisiert durch evolver group