Neujahrsbaby: Baby Fekrija Fazlijevic wird von Mutter Renata und Vater Denis liebevoll "Principessa" genannt. - © Barbara Franke
Neujahrsbaby: Baby Fekrija Fazlijevic wird von Mutter Renata und Vater Denis liebevoll "Principessa" genannt. | © Barbara Franke

Bielefeld Das erste Baby des Jahres ist eine kleine Prinzessin

Franziskus-Hospital: Fekrija Fazlijevic ließ auf sich warten

Anke Baumbach

Bielefeld. Mit ihrer Hand umklammert das kleine Mädchen mit dem langen Namen fest den Finger von Mutter Renata (23). Stolz blick Vater Denis (24) auf seine Tochter. Um 1.07 Uhr hat Fekrija Fazlijevic als erstes Baby des Jahres 2018 in Bielefeld im Franziskus-Hospital das Licht der Welt erblickt. Den stolzen Namen hat sie von ihrer Großmutter erhalten. "Fekrija ist der Name meiner Mutter", erzählt der junge Vater. Die Familien des Ehepaares, das in Schröttinghausen lebt, stammen aus Serbien. Dort sei es Tradition, dass die erste Enkelin den Namen der Großmutter väterlicherseits erhalte, erklärt Denis Fazlijevic. Die Nachricht, dass diese Tradition jetzt fortgesetzt wird, habe für viele Freudentränen bei der frisch gebackenen Oma gesorgt. Die kleine Fekrija ist 52 Zentimeter groß und 3.420 Gramm schwer und kriegt von all dem nicht viel mit. Sie kann an ihrem ersten Tag auf Erden kaum die Augen offenhalten. Alle seien sie geschafft, sagt Vater Denis. Denn eigentlich war der 22. Dezember als Geburtstermin errechnet worden. "Jeden Tag stieg die Anspannung." Am 28. Dezember wurden die Wehen eingeleitet, doch Fekrija ließ sich nicht drängen. Sie ist eine "Principessa" wie Mutter Renata, die in Italien aufgewachsen ist, ihre Tochter liebevoll nennt. Auch auf den anderen Geburtsstationen gehörte die Silvesternacht den Mädchen: Im Klinikum Mitte wurde gegen zwei Uhr die kleine Simou Ali geboren. Im Geburtshaus Bielefeld erblickte die kleine Frieda Pracht gegen 3.22 Uhr das Licht der Welt. Im Jahr 2017 wurden im Franziskushospital 1.360 Kinder geboren.

realisiert durch evolver group