Kevin Spacey spielt den Frank Underwood in der Netflix-Serie "House of Cards". Die sechste und letzte Staffel wird ohne ihn gedreht. - © picture alliance/AP Photo
Kevin Spacey spielt den Frank Underwood in der Netflix-Serie "House of Cards". Die sechste und letzte Staffel wird ohne ihn gedreht. | © picture alliance/AP Photo

TV & Film Netflix: 6. Staffel "House of Cards" ohne Kevin Spacey

Über einen möglichen Ersatz ist bislang nichts Offizielles bekannt

Dirk Hautkapp

Washington. Eine der erfolgreichsten Serien im Streaming-Dienst Netflix wird ohne ihren männlichen Star beendet. Das Polit-Drama "House of Cards" wird seine sechste und letzte Staffel Anfang kommenden Jahres ohne Kevin Spacey (alias Frank Underwood) bestreiten. Das erklärte Netflix-Produktionschef Ted Sarandos am Montag in New York. Insider: Claire Underwood übernimmt Der preisgekrönte Schauspieler Kevin Spacey steht im Zentrum von Vorwürfen, die ihn seit vielen Jahren als Belästiger meist junger Männer beschreiben. Zuletzt waren deshalb die in Baltimore nahe der Hauptstadt Washington laufenden Dreharbeiten unterbrochen worden. Knapp 300 Mitarbeiter sollten jedoch mindestens bis zum 8. Dezember weiter entlohnt werden. Ob Netflix einen Ersatz für den zweifachen Oscar-Preisträger ins Drehbuch nimmt, stand bis Redaktionsschluss nicht fest. Insider gehen davon aus, dass die Handlung komplett auf Spaceys Partnerin Robin Wright (alias Präsidenten-Gattin Claire Underwood) zugeschnitten wird.

realisiert durch evolver group