0
Das waren noch Zeiten: Am 4. Oktober trafen der VfB Fichte und der VfL Theesen in der Westfalenliga aufeinander. - © Peter Unger
Das waren noch Zeiten: Am 4. Oktober trafen der VfB Fichte und der VfL Theesen in der Westfalenliga aufeinander. | © Peter Unger

Bielefeld Die Hoffnung auf den Sport-Neustart schwindet

Amateure im Lockdown: Während bei den meisten Sportarten die Saison schon abgebrochen wurde, soll bei den Fußballern und Handballern noch gespielt werden.

Uwe Kleinschmidt
23.03.2021 | Stand 23.03.2021, 17:56 Uhr

Bielefeld. Die vagen Hoffnungen auf Lockerungen für den Amateursport haben sich zerschlagen. Mit einer ab dem 29. März gültigen, neuen Corona-Schutzverordnung gehen strengere Regeln einher, als sie nach der aktuellen gelten. Nach Informationen dieser Zeitung gehen Stadtsportbund und Sportamt davon aus, dass bis Sonntag noch die aktuelle Schutzverordnung gilt und Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Gruppen von bis zu 20 Kindern so lange noch zusammen draußen Sport treiben dürfen. Die neuen Maßnahmen gelten zunächst bis zum 18. April, darum müssen die Amateursportler wieder neu rechnen: Was geht noch bis Sommer? Während die Volleyball- und Basketball-Spielzeiten schon beendet wurden, ist bei den Fußballern und Handballern noch ein klein wenig Hoffnung auf aktiven Sport vor den Sommerferien geblieben. Doch die Hoffnung schwindet.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG