0

Bielefeld Ehrungen besonders fleißiger Sammler des Sportabzeichens

Breitensport: Heide Hilker von der BTG legt mit 78 Jahren ihre 60. Prüfung ab

Peter Unger
14.11.2019 | Stand 13.11.2019, 21:09 Uhr

Bielefeld. "Angefangen habe ich mit tänzerischer Gymnastik", berichtet die rüstige Jubilarin, die in jungen Jahren viel getanzt hat. "Und in der Schule habe ich sehr gern Leichtathletik gemacht und später auch Volleyball gespielt." Noch heute ist Heide Hilker fast jeden Tag sportlich unterwegs und entsprechend fit. Und erbringt Leistungen, die mehr als ausreichend sind, um zum 60. Mal das Sportabzeichen abzulegen. "Das Radfahren ist mit fliegendem Start - das kann ich super" Am Abend der Sportabzeichenjubilare 2019 war sie damit die Rekordhalterung bei der Jubilarehrung des Stadtsportbundes Bielefeld. "Damit ist sie auch die Sportlerin mit den meisten Sportabzeichen in Bielefeld", weiß Bernd Pilske, der als Prüfer in Brake selber noch sportlich aktiv sein 40. Sportabzeichen-Jubiläum feierte. Entsprechend beeindruckt war Karl-Wilhelm Schulze, der die Ehrung von Sportabzeichenjubilaren im Gemeindehaus Brake vornahm. Der SSB-Geschäftsführer erinnerte daran, dass vor mehr als einhundert Jahren, am 7. September 1913 in Berlin erstmalig 22 Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet wurden. Seitdem stieg die Zahl der Absolventen an und erreichte in den Jahren 2008 und 2009 mit mehr als einer Million Rekordwerte. In Bielefeld haben 2018 immerhin auf gleichbleibend hohem Niveau 2.389 Menschen das Sportabzeichen erworben - darunter die Rekordhalterin Heide Hilker von der BTG. Mit viel Applaus und Urkunden wurden neben Dieter Meyer (Sportfreunde Sennestadt) noch Karin und Norbert Kahmann (TuS Brake) für ihr 45. Bestehen bedacht. Mittlerweile 40 Sportabzeichen groß ist die Sammlung von Helga Twesmann (SV Ubbedissen/TuS Hillegossen) und von Bernd Pilske (TuS Brake). Zum 35. Mal legten Siegmar Breckle (BTG), Klaus Guntenhöner (TuS Brake) und Werner Loegel (BTG) das Sportabzeichen ab. Zwei Jubilare - Christian und Johannes Pischel (TuS Brake) schafften es zum 30. Mal. Außerdem wurde für die 25. Abnahme Regina Wocken geehrt. Heide Hilker schärfte ihr Profil dann noch etwas genauer: "Ich bin eher ein Sprintertyp. Ausdauer ist nicht so mein Ding, obwohl ich das trotzdem machen musste. Ich konnte dafür unheimlich gut Schleuderball werfen." Heute absolviert sie für das Gold-Sportabzeichen vier Disziplinen: Seilspringen, 200 Meter Radfahren, Medizinball-Wurf und Standweitsprung sowie 7,5 Kilometer Walking). "Das Radfahren ist mit fliegendem Start. Das kann ich super."

realisiert durch evolver group